PBS - Holding ag

büroprofi Partnertreffen in Hofheim-Diedenbergen

Richard Scharmann von Perspektiven überzeugt!
Beim büroprofi-Partnertreffen in Hofheim-Diedenbergen hat Richard Scharmann, den Partnern Mut gemacht: Der inhabergeführte Bürofachhandel habe bessere Perspektiven als viele „Globals“.

Richard Scharmann, Vorstand der PBS Holding, die in Deutschland mit den Großhändlern Alka und PBS Deutschland aktiv ist, belegte dies anhand aktueller Entwicklungen bei den Wettbewerbern. Sie bauten ihre Strukturen um, um Kosten zu sparen, zugleich verschlechtere sich dadurch ihr Serviceniveau – und die Marktpräsenz in Europa sinke. Nach Scharmanns Worten gewinne der inhabergeführte Fachhandel Marktanteile, und es sei absehbar, dass es sich nicht um einen kurzfristigen Effekt sondern um einen längerfristigen Trend handelt: Der inhabergeführte Fachhandel sei dicht am Kunden und kenne die Hebel, wo er ansetzen müsse.

Alka und die Büroprofi-Gruppe haben bis September besser als der Markt abgeschnitten: So hat Büroprofi seine Umsätze bis September um 2,1 Prozent steigern können, der Alka-Durchschnitt betrug 1,8 Prozent bezogen auf den Vorjahreszeitraum. Das schwächere gesamtwirtschaftliche Umfeld lasse zwar teilweise Umsätze sinken und Wachstumsimpulse im Markt für Büroprodukte seien nicht zu erwarten – die Erträge gerade der büroprofi-Mitglieder seien jedoch gut – auch wenn Scharmann kritisierte, dass Preiserhöhungen oftmals nicht an die Kunden weitergegeben würden.

Der Vorstand der PBS-Holding erklärte weiter: „Das Konzept büroprofi ist wegweisend: Wir investieren in Systeme und Servicekonzepte.“ So soll im Sommer kommenden Jahres die Version 3 des Warenwirtschaftssystems CIPS mit neuen Kalkulationsfunktionen den Partnern zur Verfügung stehen und auch ein zentraler Webshop befindet sich in Vorbereitung und soll 2015 in Deutschland an den Start gehen.

Quelle: BusinessPartner PBS